Tierschutz mit Herz und Verstand

Der Katzenschutzverein Karlsruhe und Umgebung e.V. setzt sich seit vielen Jahren engagiert und zu 100 % ehrenamtlich für die Linderung des Katzenelends ein.

Kastration und Kennzeichnung

Die Bandbreite unseres Tierschutzes reicht vom Einfangen scheuer Katzen, mit anschließender Kastration und Kennzeichnung, über das Einrichten von Futterplätzen bis Aufnahme von Mutterkatzen.

mehr erfahren

Politische Arbeit

Nicht WARTEN, sondern STARTEN ist unser Motto, in dem wir vorbeugend durch Aufklärungs- und Pressearbeit über den Kreislauf des Katzenelends informieren.

mehr erfahren

Rote-Wildkatze
Versorgung von Straßenkatzen

Wir mit vielen Helfern betreuen über 400 Straßenkatzen rund um Karlsruhe. Überall dort, wo das Elend unerkannt gewachsen ist und sich eine größere Schar herrenloser, verwilderter Katzen gebildet hat, werden wir aktiv.

mehr erfahren

Vermittlung

Öffnen Sie Ihre Tür für ein herzerwärmendes Schnurren jeden Tag.

Shanti
Shanti
Auslauf
Momo
Momo
Auslauf
Milo
Milo
Auslauf

Vermittlung

Öffnen Sie Ihre Tür für ein herzerwärmendes Schnurren jeden Tag.

Unsere Tierschutzzeitung, Ausgabe 02/2024

Mehr Einsicht – weniger Tierleid ….

… fehlende menschliche Einsicht führt immer noch zur Zunahme verwilderter Katzen – trotz der Kastrationsverordnung der Stadt Karlsruhe und anderer Städte. Es sind meist seit Jahren bekannte Katzenhalter, die sich keinen Deut darum scheren, was andere zu dem ein oder anderen Tun in ihrem Leben meinen. Polizei und Veterinäramt kennen diese „Klientel“ zur Genüge.
Für uns spielt es aber eine große Rolle, ob Maßnahmen gegen diese Personen endlich mal durchgesetzt werden. Wir und die leidenden Tiere können keine Rücksicht auf Personalmangel und Überarbeitung nehmen. Die Probleme durch stetige Vermehrung holen uns sonst ein …

Ihre Stimme zählt

Nachhaltigkeit im Tierschutz darf nicht mehr nur ein Schlagwort bleiben: Die Einführung der Katzenschutzverordnung ist die aktuell einfachste und nachhaltigste Methode, Tierleid langfristig und effektiv zu verhindern.

Petition zur Kastrationspflicht für den Landkreis Karlsruhe

Baden-Württemberg gehört zu den Bundesländern, in welchen der Erlass einer Katzenschutzverordnung nicht auf Länderebene eingeführt wurde.  Dies bedeutet, dass Landkreise und Kommunen selbst aktiv werden müssen um eine Katzenschutzverordnung zu erlassen. Stand November 2023: Gerade mal 65 von 1101 baden-württembergischen Kommunen und deren Teilgemeinden haben eine Kastrationspflicht umgesetzt.  Der Landkreis Karlsruhe mit seinen Kommunen nutzt […]

Sie wollen sich ehrenamtlich engagieren?

Aktuelle Presseartikel